Djoulane

Djoulane Al Mansour

... hat das Herz eines Menschen erobert !

Steckbrief

Araber-Berber 7,81 % AV

geboren am 28. April 2013
Farbe: Fuchsschimmel
Endstockmaß: ca. 156-158 cm

von Joudran (Algerien)
aus der Foulaha von Fliti (Algerien)

Abstammung

 

Über Djoulane

Djoulane ist ein junges Pferd, welches eine große Harmonie ausstrahlt, sowohl körperlich wie auch durch sein Wesen.

Ein wirklich sauber und korrekt gebautes Pferd, zutraulich und aufgeschlossen aber gleichzeitig mit einer Ausstrahlung versehen, die im Englischen als „distinguished“ bezeichnet wird

Djoulane erobert das Herz jedes Besuchers!

mehr...

 

Djoulane im Sommer 2015

 

Ausgestattet mit dem Gangpotential der Mutter, dem Schwung und der Ausstrahlung des Vaters hat Djoulane alles, um ein wirklich bemerkenswertes Reitpferd zu werden. Durchaus könnte er auch das Potential eines wertvollen Zuchtpferdes in sich tragen, um sportliche Hoffnungsträger zu zeugen die seinen Typ und Abstammung weiterführen.

Seine Mutter ist eine anziehende, tapfere und beherzte Stute rein algerischer Abstammung mit interessanten und raren Ursprüngen. Darüber hinaus hat sie ihre Fähigkeiten unter dem Sattel bewiesen, unter anderem auf internationalen Distanzwettbewerben (CEI 2 und 3) wie die 120 km von Huelgoat (2001) und die 140 km von Guerlédan (2001 und 2002).

Erstaunlicherweise ist Foulaha eher wie ein Dressurpferd gebaut, weniger wie ein Distanzsportler; doch ihr starken Pulswerte und ihre Beherztheit erlaubten es ihr, in dieser Disziplin zu glänzen.
Jedoch erlitt Foulaha beim Jahre 2002 beim Rennen von Guerlédan einen schweren Unfall.

Nach mehreren Versuchen, in den Rennsport zurückzukehren, unter anderem 2004 auf der legendären Distanzstrecke von Florac, kam Foulaha in der Zucht zum Einsatz.

Auch wenn dies für den Sport einen Verlust bedeutete, so war es für die Zucht ein Gewinn, denn Foulaha hatte nun die Möglichkeit ihre Stärken weiterzugeben: mutige, großrahmige und ausdauernde Pferde, die sich je nach Hengst eher im Distanzsport oder im Dressurbereich hervortun.

Der erste Sohn von Foulaha, aus einem Berberhengst, war mehrfach in den Rängen auf der 90km Distanz, auch wenn er wie seine Mutter körperlich eher zur Dressur neigte

Der zweite Sohn, aus einem Vollblutaraber, war schon 7-jährig auf 90km CEI international qualifiziert. 2013 wurde er an das Royal Endurance Team Bahrain veräußert, wo er bis 120 km qualifiziert ist mit einer mittleren Geschwindigkeit von 20,45. Dies ist für einen Araber-Berber eine durchaus bemerkenswerte Zeit, denn sie sind mehr für ihre Ausdauer bekannt als für Geschwindigkeit.

Bentbeya

 

Djoulane hat eine zwei Jahr ältere Vollschwester – Bentbeya Al Mansour.

Bentbeya ist seit Juni 2015 silberprämiert und wurde einen Monat später mit dem Titel der Staatsprämienstute ausgezeichnet.

Sie hat ein vielversprechendes Modell, traumhafte Gänge, mannigfaltige Fähigkeiten und einen außergewöhnlich zutrauliches und kooperatives Wesen, das danach ruft verhätschelt zu werden. Trotzdem fehlt es ihr nicht an Laufwille und Temperament.

Die Familiennähe zu seiner Schwester ist bei Djoulane nicht zu verkennen.

 

 

Djoulane ist  das letzte Fohlen von Foulaha, die nun im Ruhestand ist.  Für den zukünftigen Besitzer die letzte Chance, eine solche Kombination edler und rein algerischer Linien zu erwerben.

Vorzugsweise wünschen wir uns einen Reiter und Liebhaber der Rasse, der gewillt ist, Djoulanes Potential zu fördern, damit die Karriere der Mutter einen weiteren Pluspunkt erhält und sie somit der Rasse aufs Beste dienen konnte.