Zur Erbkrankheit PSSM1

Um interessierten Stutenbesitzern einen bestmöglichen Dienst anbieten zu können, haben wir unsere Deckhengste darauf testen lassen, ob sie eine Kopie des mit der Krankheit PSSM1 verbundenen Gens (GYS1) in sich tragen.

Folgende Hengste wurden getestet:

  • Jason de la Forêt (Hengstbuch I),
  • Ouled Naïl Al Mansour (Hengstbuch I),
  • Jobard de Champfeu (Hengstbuch I),
  • Qualb h’lib (Hengstbuch I),
  • Joudran (Hengstbuch I),
  • Nadir des Aurès (Hengstbuch II)

Die Tests erwiesen, dass keiner unserer Hengste Träger dieses Gens ist.

Es kann somit sichergestellt werden dass diese Hengste nicht das für die Krankheit PSSM1 verantwortliche Gen vererben können.